Filmpräsentation – Befreit von Gewalt


Die Filmpräsentation am 3. Februar 2017 war ein voller Erfolg, herzliche Gratulation den Filmemacherinnen!

Im Rahmen des Filmworkshops wurden unter der Leitung der fum Film und Medien Initiative und den Kursleiterinnen Lisa Peer, Karin Csernohorski in Kooperation mit der Hil-Foundation Kurzfilme zum Thema „Befreit von Gewalt“ produziert. Die Filme von Eda Karakuyu, Helin Süslü, Kathrin Tonner, Denise Faller und Alexandra Schöller wurden im Grazer Rechbauerkino präsentiert.

Unabhängig von Herkunft, Religion, sozialer Schicht, sexueller Orientierung oder gesundheitlichen Einschränkungen wurden die Mädchen und junge Frauen dazu ermutigt, gemeinsam den heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Integration, Diskriminierung und Gewalt zu begegnen. Mädchen und Frauen sollen wissen, dass es ihr Recht ist gegen physische und psychische Gewalt aufzutreten.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Projekten findet man unter: www.filmundmedien.at und 0316/319966.

 

Befreit von Gewalt Gruppenfoto

Bildtext: Abgeordnete zum Nationalrat G. Heinisch Hosek, Stadtrat M. Ehmann, Teresa Lugstein Hil-Foundation, Lisa Peer & Karin Csernohorski, T. Seemann (fum), Filmemacherinnen. ©Stadt Graz / Foto Valerie Bruckbög

 

 

© fum Film und Medien Akademie | Sparbersbachgasse 40 EG | 8010 Graz